Pflegezusatzversicherung

Der Pflegefall - ein oft unterschätztes Risiko!

Nach einem Bericht des Bundesministeriums für Gesundheit werden aktuell ca. 2,46 Millionen Menschen in Deutschland ambulant oder stationär gepflegt - Tendenz steigend. Bereits zum Jahr 2030 erwartet die Bundesregierung einen Anstieg auf ca. 3,28 Millionen und bis 2050 auf 4,37 Millionen.

Das Problem: Die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung reichen nicht aus, die entstehenden Kosten zu tragen. Hier müssen die verbleibenden Aufwendungen aus dem eigenen Vermögen erbracht werden.

Ohne eine private Pflegezusatzversicherung steht nicht nur die eigene finanzielle Existenz auf dem Spiel, sondern auch die der eigenen Kinder.

Die wichtigsten Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung (ab 2017) im Überblick:

Quelle: PKV-Verband

Beispiel:
Kosten für einen vollstationären Pflegeplatz                                 3600 EUR
Leistung aus der gesetzl. Pflegeversicherung in Pflegegrad 4        1775 EUR
Versorgungslücke pro Monat                                                      1825 EUR

Dadurch ergibt sich eine Belastung von jährlich 21.900 EUR. In nur fünf Jahren kommen so Kosten von über 109.000 EUR zusammen.

Eine private Pflegezusatzversicherung schützt Sie und Ihre Familie vor diesem finanziellen Risiko. 



Weitere Informationen zum Thema Pflege finden Sie in der Pflegewelt von AXA. Dieses informative Internet-Portal bietet Ihnen alles rund um das Thema Pflege.